falsche Beratung/ 81 Jähriger/ Unitymedia

  • Weil er nicht mehr fernsehen konnte, besuchte Lothar Mach einen Duisburger Unitymedia-Shop
  •  Dort wurden ihm unnötige und teure Verträge angedreht
  • Laut Verbraucherzentrale kommt das häufiger vor

Duisburg. Er wollte einfach nur wieder fernsehen können und wurde von einem Unitymedia-Mitarbeiter völlig falsch beraten. Thomas Mach (81) hatte plötzlich einen Vertrag unterschrieben, den er überhaupt nicht brauchte. Dies berichtet die WAZ.

Die Umstellung von analog auf digital wurde ihm zum Verhängnis. Da deswegen plötzlich seine Mattscheibe schwarz blieb, wollte sich Mach im Unitymedia-Shop in der Duisburger Innenstadt beraten lassen.

Wir empfehlen:

Erst beraten, dann kaufen!

Quelle:

https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/voellig-falsche-beratung-wie-ein-81-jaehriger-duisburger-von-unitymedia-ueber-den-tisch-gezogen-wurde-id211260225.html