Unitymedia prüft Entschädigung für Kunden

Düsseldorf (ots) – Nach der technischen Panne um die Neuordnung der Sendeplätze versucht der TV-Kabelnetzbetreiber Unitymedia, die Verbraucher zu besänftigen. „Wir prüfen aktuell, wie wir die betroffenen Kunden entschädigen können“, sagte Gudrun Scharler, Mitglied der Geschäftsführung, der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe). Dies gelte auch für Kunden, die einen Fernsehtechniker bestellt hätten, um die Probleme zu lösen, so Scharler. Das Unternehmen hatte in der Nacht zum Freitag erneut Programme auf einen anderen Kanal verschieben müssen, weil Haushalte Privatsender nicht wie gewohnt empfangen konnten.

 Quelle:
http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/rheinische-post-unitymedia-prueft-entschaedigung-fuer-kunden-5669904

Sendersuchlauf ist notwendig

Ihr seid Unitymedia-Kunde, und wenn ihr den Fernseher einschaltet, seht ihr aktuell nur ein schwarzes Bild? Keine Sorge! Euer TV-Gerät ist nicht kaputt, und der Anbieter kämpft auch nicht mit einer großflächigen Störung. Unitymedia ordnet lediglich die Sender in seinem Kabelnetz neu. Netzwelt verrät euch, was ihr tun müsst, um wieder fernzusehen.

Böse Überraschung für Unitymedia-Kunden in Nordrhein-Westfalen (NRW). Wer aktuell den Fernseher einschaltet, sieht mitunter nur ein schwarzes Bild. Dabei ist weder das Gerät defekt, noch kämpft Unitymedia mit einer Störung. Der Anbieter hat viel mehr in NRW damit begonnen, sein Kabelnetz neu zu ordnen.

Laut Unitymedia erhalten dabei mehr als 95 Prozent aller Programme im Kabelnetz eine neue Sendernummer (LCN). Zudem verändert sich die Lage der Sender im Frequenzband. Intern wird der Tag bei Unitymedia daher als „Change Day“ bezeichnet. Bei älteren Receivern oder Fernsehgeräten ist ein Sendersuchlauf notwendig, um wieder ein TV-Bild zu empfangen.

 

Quelle:#

#https://www.netzwelt.de/ist-down/154248-unitymedia-ordnet-kabelnetz-neu-sendersuchlauf-notwendig.html